Manchmal ist aller zu Ende

Manchmal ist alles zu Ende. Dann ist es auch gut,
es zu Ende sein zu lassen.
Lass zusammenbrechen, was eigentlich schon zusammengebrochen ist.
Lass untergehen, was so nicht mehr sein kann.
Lass zu Ende sein, was am Ende ist, auch Dich selbst.
Bleib mal liegen, wenn nichts mehr geht.

Und dann vertraue darauf:
Die Kraft, die DIR hilft, ist schon unterwegs.
Einer sagt: STEH AUF! Es ist Zeit!
Es gibt eine Hand, die DIR hilft,
und DU stehst auf und gehst umher.

Melanie Kirchstein