Angst und Vertrauen

Angst begleitet uns in vielen Lebenslagen und hat eine wichtige Funktion die Leben schützt, solange sie drohende Gefahren abwendet und uns zu gesteigerter Aufmerksamkeit führt. Im Extremfall kann sich Angst zur Panik entwickeln - einem anfallsartigen Zustand intensiver Angst ohne Grund.

Beherrscht Angst die Grundstimmung eines Menschen führt sie über eine starke Beeinträchtigung von Körper, Geist und Seele zur Dysbalance des Menschen, die zur Entstehung von körperlichen und psychischen Erkrankungen führen kann. Zahlreiche Körperfunktionen werden von Angst beeinflusst und können sich als körperliches Leiden präsentieren. Es gilt ein wohl überlegtes und sehr sensibles therapeutisches Vorgehen der Ärztin um abzuklären, wo die eigentliche Ursache mancher Beschwerden eines Patienten herrührt.

Das beste Heilmittel gegen die Angst ist Liebe, die mich im Hier und Jetzt trägt.

In dem ich der Angst sozusagen in die Augen schaue, sie annehme und sie sogar liebend umarme, dann löst sie sich. In der Weite des unendlichen Urvertrauens getragen, geborgen in Gott, im gesamten Universum, in Allah, im Ganz sein oder, wie Sie es je nach Ihrer spirituellen Prägung nennen möchten, sind Sie ganz frei von Ängsten.