Singen heilt und stärkt das Immunsystem!

Jeder Mensch ist musikalisch und kann singen!

Leider ist das keine Erfahrung unserer westlichen Welt. Viele Menschen erleben, dass Musik mit Leistungsdenken verknüpft ist und viele trauen sich nicht mehr ihre Stimme zu erheben. Vorsingen in der Schule unter Zwang und beschämende Kommentare lassen Menschen verstummen. Dabei ist gemeinsames Singen in sehr vielen Kulturen tief verwurzelt, nicht mit Leistungsanforderungen verbunden und als heilend erfahrbar. Gemeint ist entspanntes Singen mit Freude und Hingabe.

Wer singt, tut etwas für seine Gesundheit, ist ausgeglichener und weniger reizbar. Verstärkt wird dieser Effekt durch gemeinsames Singen im Chor, das verbindet und schenkt Lebensfreude.

Was passiert beim Singen im Körper?

Die Atmung wird vertieft, die Muskulatur des Körpers wird entspannt, die Organe werden besser mit Sauerstoff versorgt. Zudem konnte nachgewiesen werden, dass der Wert der Immunglobuline ansteigt und so immunstärkend wirkt.

Schon bei einfachen Vokaltönen, also dem Singen eines lang anhaltenden „A“ oder „0“, gibt es Resonanzphänomene mehrerer Körperrhythmen, die sonst nur im Tiefschlaf entstehen. Das bedeutet: Atem-, Blutdruck- und Herzrhythmus harmonisieren sich, körperliches Wohlgefühl erfüllt uns. Nach zehn Minuten ist spürbar, dass sich Stresshormone wie Adrenalin abbauen. Im Gehirn werden Glückshormone unter anderem Serotonin und Endorphine ausgeschüttet, dadurch stellt sich ein emotionales Gleichgewicht ein. Auch zum Abschalten trägt das Singen bei, denn der Gedankenstrom wird unterbrochen.

Eine rezept- und schmerzfreie Injektion zum Glückszustand!

Eine weitere Information für junge Eltern: Untersuchungen haben gezeigt, dass durch Singen die Sprachentwicklung eines Kindes vom ersten Lebenstag an stark fördernd wirkt.

Auch bei neurologisch erkrankten Patienten, die eine Schädigung des Sprachzentrums wie zum Beispiel beim Schlaganfall erlitten, konnten durch therapeutisches Singen und Rhythmen klopfend Therapieerfolge erzielt werden. Dadurch werden die sprachfähigen Zonen der rechten Gehirnhälfte aktiviert und nach einigen Sitzungen wird die Fähigkeit zusammenhängende Wörter flüssig zu sprechen stark verbessert.

Vielleicht versuchen wir es einfach ein Liedchen beim Hausputz, in der Dusche, beim Weg zur Arbeit oder mit den Kindern zu trällern und beobachten wir, was sich im Körper und an der Psyche verändert?

Oder möchten Sie Ihre Stimme mit vielen anderen in einem Chor zur Harmonie entfalten lassen?